Bedeutung des Tarots im Alltag

Tarotkarten legen kennt man schon seit vielen Jahrhunderten ( Bildquelle: Darla - Bigstock® )

Tarotkarten kennt jeder als wichtigen Teil der esoterischen Lebensberatung. Manche wollen die Vorteile von Tarot nutzen,um diese Erkenntnisse in ihrem Leben umzusetzen, andere Menschen glauben wiederum nicht an die Karten und halten es für Schabernack. Welche Bedeutung hat Tarot im heutigen Alltag und wie hat sich dieser Stellenwert im Laufe der Zeit gewandelt?

Tarot – damals und heute

In der Renaissance waren Astrologie und andere esoterische Disziplinen als eigenständige Wissenschaften anerkannt und genossen großen Respekt. Auch in vielen anderen Kulturen, vor allem im Orient, genossen Tarotkarten in den vergangenen Jahrhunderten größeres Ansehen als Heute. Das hing vor allem damit zusammen, dass mit der Zeit die Esoterik weniger als Wissenschaft, denn als Hexenwerk angesehen und verurteilt wurde. Wer damals also Interesse am Kartenlegen hatte, setzte für eine hellsichtige Erkenntnis schlimmstenfalls sogar das eigene Leben aufs Spiel und riskierte, als Hexe oder Hexer verurteilt zu werden. Glücklicherweise hat sich dies heute wieder geändert und das Karten legen ist für jeden frei und ungefährlich zugänglich. Dennoch gilt Tarot im modernen Alltag als Esoterik und wird von jedem Menschen ganz individuell betrachtet.

Hellsichtige Lebensberatung mit Tarotkarten

Tarotkarten sind beim Kartenlegen die am Häufigsten verwendeten Karten, infolgedessen gibt es unterschiedliche Kartendecks; die Bekanntesten sind sicherlich die Lenormand-Karten.

Im Internet, im Fernsehen und bei persönlichen Sitzungen werden Tarotkarten heute eingesetzt, um einen Einblick in die aktuelle Lebenssituation zu erhalten und um Rat und Hilfe zu bitten. Tarotkarten werden dabei nach verschiedenen Legemustern gelegtje nachdem, welche Frage der Klient stellt und was der Kartenleger für richtig hält. Obwohl Tarotkarten keine genauen Antworten auf Fragen geben und auch nicht sicher sagen können, dass eine Zukunftsvision sicher so eintritt, liegt genau darin einer ihrer größten Stärken. Denn die Vorteile von Tarot sind unter Anderem, dass Sie Denkanstöße liefern und es dem Fragesteller überlassen seinen Weg selbst zu finden und selbst zur Lösung seiner Fragen zu kommen. Sie sind als Möglichkeit gedacht, einen Schubs in die richtige Richtung zu bekommen, gewissermaßen bittet man um Hilfe zur Selbsthilfe.

Kein Kartenleger würde deswegen nach einer Befragung der Tarotkarten seinem Klienten zum einen oder anderen Weg raten, da das heutige Verständnis von Tarotkarten die einer Hilfestellung ist und kein Auftrag. Manche Menschen nutzen Tarot regelmäßig und beziehen den Rat höherer Wesen in viele Entscheidungen ein; möglich ist aber auch die Nutzung der Karten, um Aussagen zu treffen, die das ganze Leben des Menschen betreffen und Ähnlichkeit mit dem Lebenshoroskop haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *